24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

WordPress Backup in die Dropbox

| 2 Kommentare

Backups von Webseiten automatisch in die Cloud

Das war mein Grundgedanke. Backups sind wichtig, das erkennen die meisten Leute zwar immer erst nach dem ersten Datengau, aber danach haben Sie es erkannt und meist auch verstanden, wenn nicht sage ich auch inzwischen selber Schuld. Doch wie sieht es mit dem Backups von Webseiten aus?
Vielen Nutzern ist seit Jahren WPBackup bekannt, womit man nach eingestellten Rhythmus die Datenbank sichern kann. Ich hatte Sie mir immer täglich per Mail zusenden lassen. Auf Dauer und je nach Anzahl der betreuten Blogs verstopft das aber irgendwie den Posteingang. Stabil lief das ganze auf einigen Blog bei mir auch nie. Außerdem fehlen bei dieser Art der auch weitere Content Elemente wie Bilder oder das modifizierte Theme.

Dann der klassische Gedanke sichern in die Cloud. In meinen Fall in die Dropbox. Über Dropbox brauche ich sicherlich auch nicht weiter sinnieren, weil wer das Ganze kennt, nutzt und lieb es. Gerade für Projektarbeiten oder wenn man mit mehreren Endgeräten arbeitet ein Traum.

Wer sich mit dem Thema WordPress Backup in die Dropbox beschäftigt, kommt schnell zum Pluginn BackWPup. Neben der Dropbox gibt es noch eine Menge anderer Lösungen, wohin man speichern kann. Für mich war aber nur die Dropbox interessant.
Man kann entsprechend auswählen, ob man nur die DB, die Dateien oder einen WP XML Export machen möchte. Die Möglichkeit periodisch gesehen die Datenbank Tables checken zu lassen besteht auch.
Einfach verknüpft mit der Dropbox wählt man nun die zu sichernden Ordner oder Datenbanktabellen aus, stellt den Speicherort ein, wählt den Sicherungsrhythmus und fertig ist. Man sollte das Backup in einen entsprechenden Unterordner in die Dropbox sichern lassen. Ein nettes Features ist, das man sagt wie viele Sicherungsdateien möchte ich da aufheben. So läuft die Box nicht voll.

Erfahrungswert nach knapp 3 Monaten Test mit 40 verschiedenen Blogs, alles läuft super und stabil.

2 Kommentare

  1. Das ist echt mal eine weiter sinnvolle Verwendung meiner Dropbox. Und es stimmt, die Mailbox wird dann wirklich entlastet.

  2. Hi. „Adminer“ ist sowas wie phpMyAdmin als WP-Plugin. Damit mache ich mir immer Backups. Das geht auch skript-gesteuert über Cron-Jobs.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.