24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

Verkürzung der Wehrpflicht

| 2 Kommentare

Wie ich aktuell in der Presse gelesen habe, hat das Kabinett die Verkürzung der auf 6 Monate beschlossen, gleiche gilt natürlich auch für den Zivildienst.
Für mich macht diese Regelung keinen Sinn, in diesen 6 Monaten, stehen dem Wehrdienstleitenden noch Urlaub zu, er wird vielleicht mal krank und er muss ausgebildet werden, so bleibt am Ende eigentlich keine Zeit mehr übrig wo er richtig arbeiten kann. Gleiches gilt natürlich für den Zivildienst. Dann sollte man dies gleich ganz abschaffen, das wäre für den meiner Ansicht nach nicht schlimm. Auswirkungen hätte dies natürlich auf den Zivildienst, aber wenn ich sehe was einzelne Zivildienstleistende so machen, waren das für mich Tätigkeiten wo Sie jemanden den Job wegnahmen.

2 Kommentare

  1. Die Verkürzung macht schon Sinn. Zum einen ist jeder Tag weniger Zwangsdienst ein gewonnener Tag und zum anderen führt die Verkürzung zu einer Entwöhnung der „Droge“ Zivi. Schließlich ist der Zivi die größte Stütze für den Erhalt der Wehrpflicht.

  2. Das hätten sie mal schon vor rund 6 Jahren abschaffen sollen, da habe ich meine Wehrpflicht abgeleistet. Und was hat es gebracht? In meinen Augen garnichts, da ich 2,5 Monate der Grundwehrzeit mit einem kaputten Bein nichts machen konnte, zwei Wochen zu beginn eh nur Sportübungen waren und der Rest an mir vorbei ging. Danach kamen 6 Monate in einem Büro sitzen, Akten sortieren und ein paar mal Personalakten zu meinem Vorgesetzten bringen. Ende. Gelernt habe ich in der Zeit nichts. Die kosten für den Staat dürften dahingegen deutlich höher gewesen sein.
    Natürlich, ein ‚Einzelfall‘ Aber mal ehrlich. Aus meiner damaligen Einheit gab es genau einen, der beim Bund war, weil er es wollte und es nicht als Zwang gemacht hat. Ich kann mir nicht vorstellen der der Bundeswehr mit ‚Soldaten‘ geholfen ist, die garnicht kämpfen wollen. Und wenn es darum geht das man lernt eine Waffe zu halten, das kann ich in jedem Schützenverein lernen.
    Bin daher absoluter befürworter der abschaffung der Wehrpflicht. Sollen sie lieber gleich jene besser besolden die auch wirklich zur Bundeswehr gehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.