24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

Online Sucht

| Keine Kommentare

Bis 2014 war ich im Online Marketing tätig. Das hieß damals mindestens 12-16 Stunden am Rechner pro Tag, auch noch aufgrund eigener Firma und eigener Projekte. Auch im Urlaub täglich mal fix die Mail gecheckt und den Rechner an. Hotels wurden danach ausgewählt, ob es da WLAN gibt.  2014 stellte ich mir die Frage, ob ich mich mit 50 auch noch mit Google und Co rumärgern will und ob das was ich da tue, gut für mich und meine Familie ist. Die Entscheidung wurde schnell gefasst, eine neue Herausforderung musste her.

So bin ich 2014 wieder zurück in meine Wurzeln in die Verwaltung gewechselt. Der Wechsel ging schnell, es gab mehrere Möglichkeiten. Heute bin ich beruflich noch weiter, aber das ist eigentlich uninteressant . Auch mein neuer Job ist stressig und zeitintensiv, auch viel zu unfamiliären Zeiten. Worauf ich aber hinaus will, wenn man es ehrlich betrachtet war ich damals schon irgendwie Online süchtig. Nicht nach Gaming, Facebook oder ähnlichen, nein rein davor etwas anzustellen. Heute habe ich es gelernt, dies größtenteils hinter mir zu lassen und auch den Laptop mal aus zu lassen. Es gibt zwar die eigene Firma, Kunden werden heute ausgesucht und ich mache auch nicht mehr alles. Die eigenen Webprojekte laufen, müssen zwar hier und das mal angefasst werden, aber wenn es erst morgen geschieht, ist dies auch nicht schlimm. Das abrutschen der Google Position ist kein Beinbruch mehr, das Geschäft nebenbei läuft trotzdem noch.den Laptop einfach mal aus lassen, ist kein Problem mehr .

P.S.: das Hotel WLAN ist aber auch heute noch ein Kriterium, wegen der Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.