24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

Internetsucht

| Keine Kommentare

Spannender Artikel beim Webmaster Friday, es geht um die Frage „Bist du Internet – süchtig?„.

Das ist natürlich eine spannende Frage und man muss hier die Entwicklung des Internet in den letzten Jahren betrachten. Früher … (!!!) war das Internet ja zum reinen abrufen von Informationen. Man konsumierte bereitgestellte Inhalte, doch das Internet hat sich gewandelt. Es kamen die eigenen Homepages, wo man Inhalte präsentierte, dann kamen die Blogs wir man relativ schnell und aktuell über Themen schrieb, dann kamen die Social Networks, Twitter und Co.. Ab diesem Zeitpunkt lässt der welche aktiv mitmacht jeden an seinem Leben teilnehmen. Realität und virtuelle Welt verschmelzen.
Dem ganzen gegenüber steht auch die Entwicklung vom Konsumenten, zum Produzenten von Webinhalten bis zur heutigen eigenen Onlineidentität. Sowas kostet natürlich auch alles mehr Zeit um Sie zu pflegen.

Einige Fragen sind natürlich sehr spannend in dem Bereich.

Ist das soziale Leben im Internet einfacher als das reale? Macht die eigene virtuelle Identität mehr Spaß? Hat man mehr Möglichkeiten?

Man kann die Fragen nicht so leicht beantworten, ich denke aber für viele Leute ist das soziale Leben online einfacher als das Reale, Sie können sich und Ihre Gefühle, Verletzlichkeiten hinter der Tastatur und dem Monitor verstecken, was in einem reallen Gespräch nicht so geht. So ist es dann für viele einfacher, aber letztendlich doch wieder schwerer, weil Ihnen die Sozialkompetenzen fehlen.

Aber die spannendste Frage ist, ist man eigentlich Internet-süchtig oder ab wann ist man süchtig und kann man auch noch ohne Internet?

Dies kann man nicht pauschal beantworten, ich persönlich verbringe an manchen Tagen fast 14 Stunden vor dem PC, würde aber nicht sagen, das ich Internetsüchtig bin. Ich weiß leugnen erste Form der Sucht. 😉 Die Frage ist aber, was mache ich in der Zeit vorm PC, dallere ich rum, zocke ich Online Games oder wie in meinem Fall arbeite ich. Ich persönlich arbeite sehr viel im Internet, deshalb auch meine Aussage. Ich persönlich kann auch man ohne Internet, ich versuche es oft am Wochenende und nutze die Zeit vorm PC nur zum Mails checken, was ich aber mit Post aus dem Briefkasten holen gleichsetze! Ich denke schon, ich kann auch ohne, aber die Frage ist will ich das. Dank Smartphone ist es ein leichtest strittige Fragen innerhalb von Sekunden online zu recherieren. Mal ein Blick auf die Werbung der Lieblingspizzabude, den Öffnungszeiten des Kinderspiellandes oder oder …Das Internet bereichert unsere Leben, man muss es nur sinnvoll einsetzen.
bist Du eigentlich Internet-süchtig? Kannst Du noch mehrere Tage offline sein, ohne Entzugserscheinungen zu bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.