24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

Hundesteuer soll gekippt werden

| 1 Kommentar

Wir in den letzten Tagen aus der Presse zu entnehmen war, klagen Tierschützer aktuell vor dem Europäischen Gerichtshof
für Menschenrechte in Straßburg und beim Bundesverfassungsgericht für die Abschaffung der Hundesteuer. Sie halten die Steuer für sozial ungerecht, einseitig und unethisch.
Wenn man die Argumentationen liest, kann man diesen durchaus folgen, das zum Beispiel ein Hund besteuert wird, eine Katze aber nicht. Doch aus meiner Sicht ist es falsch, die Steuer abzuschaffen, sondern man sollte darauf drängen, das auch für diese Tiere Steruen fällig werden. Die Fällugkeit würde sich für mich daraud ergeben, wenn sich durch die Tier eine Belastung für die Allgemeinheit ergibt, zum Beispiel durch zu beseitigende Exkremente.

Ein Kommentar

  1. Wenn das so ist, klage ich demnächst auch gegen die Steuern auf Flugzeugbenzin, denn mein Flugzeug habe ich mindestens genauso gern wie ich einen Hund hätte, wenn ich einen hätte (und dabei ist es noch nicht mal meins, sondern gehört dem Vercharterer).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.