24 – Zwanzigundvier

24 Stunden meine Gedanken!

Handy schützen

| Keine Kommentare

Wo wären wir heute ohne Smartphones? Kaum ein Besitzer solch eines Taschen-PC, mit dem man auch noch telefonieren kann, möchte heute noch gerne auf sein Gerät verzichten. Wer es einmal muss, weil das Gerät defekt und unbrauchbar geworden ist, der vermisst es kläglich. Wenn das Display zerkratzt ist oder gar nicht mehr bedienbar, ein Horror. Das darauf folgende Gerät wird deshalb meist besser geschützt?

So ein Schutz muss nicht teuer sein, besonders nicht im Vergleich zum Neuanschaffungspreis eines Gerätes. Nimmt man mal das aktuell auf den Markt kommende HTC One Mini Smartphone, welches bei Amazon für 449,- EUR vorbestellbar ist.

Wie schützt man ein Smartphone richtig?

Hülle – Bumper

Eine Hülle muss um das Gerät, das schützt bei Stürzen und auch das Gerät gesamt gegen Abnutzung. Ob nun ein Flip Case, ein Bumper oder eine Tasche, das sollte jeder nach seinem Geschmack entscheiden. Eine passende Hülle für das für das neue HTC One Mini ist bei Amazon für 4,99 EUR inkl. Versand zu erwerben.

Displayfolie
Klein, unscheinbar, aber unverzichtbar. Das empfindliche Display des Gerätes sollte man schützen. Einmal ohne Hülle in die Hosentasche gesteckt, wo auch der Schlüssel ist und vorbei ist es mit der kratzerfreien Sicht. Man wischt ja auch dauernd mit den Fingern drüber.
Eine HTc One mini Schutzfolie vom Mumbi gibt es zum Beispiel im 6er Pack für 3,99 EUR bei Amazon.
Für die Anbringung braucht man etwas Fingerspitzengefühl, aber man hat ja 6 Folien. Installationsanleitung und -material sind meist dabei. Kleiner Tipp am Rande, bringen Sie die Folie im Bad an. Das Bad ist meist staubfreier als alle anderen Räume und wenn nebenbei der Wasserhahn läuft, wird der Staub förmlich gebunden. Wenn die Folie zerkratzt ist, dann macht man einfach eine neue rauf, dann ist das Display wieder geschützt.

Fazit: Keine 10 EUR bei Amazon ausgegeben, aber die Überlebenschancen des 450 EUR teuren Gerätes wurden deutlich verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.